18+ Schulbildung statt frühe Heirat

Plan International Deutschland und Plan Malawi  erarbeiten unter dem Programm 18+ zur Zeit ein Projekt, welches zum Ziel hat, ab Januar 2014 Mädchen im Norden Malawis einen Schulplatz in einem Internat zu finanzieren. 20 Mädchen erhalten ein Stipendium. Sie können damit die Grundschule besuchen und diese erfolgreich abschließen. In speziellen Mädchengruppen tauschen sich die Stipendiatinnen aus und motivieren sich gegenseitig. Die Lehrkräfte und die Mentoren der Mädchen-Wohnheime nehmen an Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen teil und werden für die Bedeutung von Mädchenbildung sensibilisiert.

Das Projekt leistet einen Beitrag zu Plan Malawis Strategie zur Verhinderung von Frühverheiratung. Mit der Strategie „18+ Ending Child Marriage in Southern Africa“ verringert Plan frühe Heirat und schafft diese langfristig ab. Plan informiert umfangreich: Auf Ebene der Regierung soll durch gesetzliche Veränderungen Kinderheirat verboten werden. Auf gesellschaftlicher Ebene sollen Bewusstseinsverände­rungen in Bezug auf Kinder- und Mädchenrechte angeregt werden. Auch bei den Mädchen wird direkt angesetzt: sie werden über ihre Rechte aufgeklärt und erhalten einen Zugang zu Bildung. So werden die Mädchen nachhaltig in ihrer gesellschaftlichen Position gestärkt.

Erfahren Sie mehr im vorläufigen Projektbericht. Mehr Informationen zum Programm 18+ und zu der internationalen Kampagne von Plan International finden Sie hier.

Unterstützen Sie uns und übernehmen Sie ein Stipendium für ein Mädchen in Malawi!
Sollten Sie Frage haben, melden Sie sich gerne bei uns – schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an: 0221/742472